Inculture

Riechen: Teer

Eigentlich ja super, um auch mal zügig fahren zu können: Teer auf den Straßen! In der Türkei fuhren wir sehr oft über sehr frisch geteeerten Belag. Im Westen über feineren, im Osten über gröberen.

Ehrlich gesagt waren wir überrascht über den flächendeckenden Straßenbau. Begleiterscheinung ist der allgegenwärtige Teergeruch. Olfaktorisch „geht so“, ökologisch klammernn wir mal aus, um weitere Strecken zurückzulegen „geht super“. Und jetzt bekommt ihr auch etwas davon zu riechen:

LeckerEklig
SüßWürzig
BekanntUnbekannt
FrischMuffig

Stellvertretend gerochen hier: Feribot İskelesi, Türkei

2 CommentsHinterlasse einen Kommentar

  • Servus Petra, Frank !
    Schöööne Fotos. Wir haben uns in Iran, Ali Sadr (Tropfsteinhöhle) getroffen-bin der mit der alten G/S. Ich bin schon wieder in Österreich, ihr dürft noch lange weiterfahren… Aber zumindest eure Fotos darf ich bewundern und Pläne schmieden. Bin schon auf der Suche nach einer 650 SE für meine Liebste. Schöne, unfallfreie Weiterreise wünscht euch Franz