Inculture

Warum inculture?

Schön, dass Du vorbeischaust!

Den Blog inculture.de haben wir aufgesetzt, um Familie und Freunden zu zeigen, wo wir gerade so sind, wem wir begegnen und wie es für uns so ist, da wo wir gerade sind.

Geplant haben wir eine Reiseroute, die uns von Bremen auf dem Landweg nach Südostasien führt, Zeitraum April 2015 bis April 2016. Als Transportmittel war klar: Motorrad, wie auch schon auf unserer früheren Reise auf der Panamericana. Nur eben diesmal auf zwei Motorrädern.

Dies sind die Länder, die auf unserer Reiseroute liegen und in denen wir mal mehr mal weniger Zeit zur Verfügung haben: Tschechien – Slowakei – Ungarn – Rumänien – Bulgarien – Türkei – Iran – Turkmenistan – Usbekistan – Tadschikistan – Kirgistan – China – Pakistan – Indien – Myanmar – Thailand – Laos – Kambodscha.

Kurz gesagt: die Seidenstraße und dann weiter über Indien nach Südostasien. So jedenfalls ist der Plan. Bis China haben wir fast alle erforderlichen Visa, und es sind erstaunlich viele Visa erforderlich… Mal sehen, ob beziehungsweise wie wir die anderen erhalten.

Als Blognamen haben wir inculture gewählt, da er frei war. Nee, weil wir gespannt sind auf die verschiedenen Kulturen, denen wir auf unserer Route begegnen werden.

Es geht hier also nicht um ethnologische Studien, sondern um ganz persönliche Eindrücke.

Herzliche Grüße, Petra und Frank

1 CommentHinterlasse einen Kommentar

  • Hallo Petra + Frank,
    Wir waren neugierig und gespannt ob Ihr schon was gepostet hattet und haben heute zum 1. Mal Euren Blog angesehen. Toll. Wir sind immer noch sehr beeindruckt von Eurem Projekt Südost Asien als auch die tollen Bilder/Eindrücke die Ihr bisher schon publiziert habt. Wir sind gespannt auf die nächsten Abstecher. Wir drücken Euch die Daumen, dass alles nach Plan verläuft. Übrigens, Euer Projekt „Orange“ klasse Idee.
    Gruss Lidia/Manfred (Die Neu-Bremer)